Kühe schubsen an der Nordsee 2016

In den Herbstferien wollten wir mal eine kleine Auszeit nehmen. Uns viel auf, dass wir noch nie an der Nordsee waren, also schauten wir nach einem Bauernhof im hohen Norden. Den fanden wir auch, buchten eine Ferienwohnung und schon ging es los, zum Kühe schubsen an der Nordsee.

Pancakes in Hamburg

Schon früh am morgen fuhren wir los. Wir wollten in Hamburg frühstücken. Papa hatte ein Restaurant rausgescuht, in dem es echte kanadische Pancakes geben sollte. So war es dann auch, im Mamalicious wurden wir fündig und die Dinger waren mega lecker und machten richtig satt. Wir blieben noch eine Weile in Hamburg und schauten uns die Schiffe und den Hafen von den Landungsbrücken aus an. Doch dann ging es weiter zu unserem Bauernhof und unserer Ferienwohnung.

Sonnenuntergang Nordsee

Fedderwardersiel

Fedderwardersiel ist ein winzig kleiner Fischer-Ort direkt an der Nordsee. Hier gibt es nicht viel, es gibt einen Hafen, Ein kleines Museum, ein Fischladen und eine Hand voll Häuser. Im kleinen Museum gab es alles zu entdecken, was mit dem Wattenmehr zu tun hat. Es wurde zum Beispiel Ebbe und Flut wurden erklärt. Oder auch gezeigt, welche Tiere hier leben und wie die Fischer früher gelebt haben. Nach diesem Besuch schauten wir uns den kleinen Hafen an und namen noch eine große Ladung frische Krabben aus dem Fischladen mit.

Wattenmeer
Fischerboot

Die alte Windmühle

So eine altre Windmühle ist ja immer faszinierend. Hier an der Nordsee gab es mal sehr viele davon. Heute stehen nur noch wenige. Ein haben wir besucht und uns angescheut, wie so eine Mühle funktioniert.

Windmühle
Alte Windmühle

Kühe melken und Traktor fahren

Auf dem Hof unserer Ferienwohnung lebten auch über 200 Kühe. Diese mussten jeden Tag gemolken werden. Und unser großer Flo durfte da mit helfen. Für unsere Stadtkinder eine ganz neue Erfahrung, welche die beiden großartig meisterten. Für Ben waren Traktorfahren und Kühe treiben die liebsten Aufgaben. So gab es für uns jeden morgen frische selbst gemolkene Milch auf unserem Frühstückstisch.

Kuhstall
Kühe melken
Traktor fahren

Wandern im Watt

Wenn man an der Nordsee ist muss man doch auch mal durch Watt stapfen. So dachten wir uns das auch und buchten online eine Wattwanderung in Butjadingen. Am Morgen ging es schon los und mit Gummistiefel, Matschhose und Kescher bewaffnet ging es los. Unser Führer für die Wanderung hieß Matthias. Und er machte die Tour sehr spannend. Man merkte, dass er sein Wattenmeer liebt und lebt. Er wusste zu jedem Tierchen was zu erzählen und zeigt kleine Experimente.

Flo im Watt
Muschel im Watt

Wattwandern mit Matthias Schulz

Eine absolute Empfehlung von uns… Die Wanderung war sehr lehrreich und lustig für uns vier.

Bremerhaven

Direkt gegenüber von Nordenham befindet sich Bremerhaven. Wir sind also mit der Fähre von Nordenham aus hinüber gefahren. Zu Fuß ging es dann zum Hafen. Dort fanden wir ein großes Schifffahrtsmuseum, welches wir auch direkt enterten. Von kleinen Schiffsmodellen bis zum richtigen großen Booten und Schiffen gab es hier alles zu sehen. Nachdem wir uns alles angeschaut hatten ging es weiter zu einem U-Bot, welches vor dem Museum lag. Natürlich ist sowas richtig spannend und das mussten wir uns unbedingt ansehen. Durch kleine Lucken vorbei an Rohren und Ventilen ging es einmal durch das gesamte U-Boot. Nach einer Stärkung durch ein Fischbrötchen ging es mit einer Hafenrundfahrt weiter ehe wir dann am späten Nachmittag mit der Fähre wieder nach Nordenham zurück fuhren.

U-Boot Bremerhaven
Im U-Boot
Im U-Boot
Schiff Bremerhaven
Hafen in Bremerhaven

Nordenham

Unseren letzten Tag verbrachten wir nochmal in Nordenham. Ein kleiner Markt lockte uns und wir schlenderten durch die Stände. Es gab viel einheimische Produkte. Darunter waren Wurst und Käse oder auch Backwaren. Wir nahmen ein paar Kleinigkeiten mit und dann zog es uns schon wieder ans Wasser. Vorbei am Bahnhof gelangten wir an die Weser, welche ein paar Kilometer abwärts in der Nordsee mündet. So endeten unser Tage hier an der Nordsee auch schon wieder und es ging für uns zurück nach Berlin.

Steg in Nordenham
Teilen auf...

Kommentar verfassen