Auf den Spuren von Star Wars Drehorten in Tunesien mit Kindern

Wenn man an eine Tunesien-Reise denkt, heißt es für viele zwei Wochen im Hotel am Strand und nicht direkt das Thema Star Wars. Wir machten eine Rundreise von Djerba aus in den Süden, einmal durch die Wüste bis zur algerischen Grenze und wieder in den Norden nach Hammamet und Tunis.

Die ganze Reise war so aufgebaut, dass wir möglichst viele der bekannten Star Wars Drehorte zu Gesicht bekamen. Tunesien hat eine ganze Menge Spots zu bieten. Wo wir überall vorbeigekommen sind und warum man Tunesien als Star Wars Fan unbedingt auf seine Bucketlist setzen sollte, werden wir euch jetzt in unseren Star Wars Hotspots auf Tunesien zeigen. Und mal sehen, ob ihr die Drehorte auch wieder erkennt und den Star Wars Filmen zuordnen könnt.

Cantina

Auf der Insel Djerba entdeckt man schon einige spannende Star Wars Drehorte. Es gibt hier so einige Spots, die in der berühmten Filmreihe genutzt wurden. Hier bekamen wir schonmal einen ersten Eindruck von dem, was uns erwarten würde.

Wir fanden die „Cantina“ im Ort Ajim im Westen von der Insel Djerba mit einem Trooper auf der Fassade. Das kleine Haus wurde als Cafeteria in der vierten Episode genutzt. Dort trafen sich Luke, Obi Wan Han Solo und Chewy das erste Mal.

Leider ist das Häuschen sehr verfallen und es gibt wohl nicht die Möglichkeit daraus etwas Cooles zu machen. Zum Beispiel ein kleines Star Wars Café. Vielleicht ist das ja in der Zukunft möglich.

Star Wars Cantina in Ajim auf Djerba
Star Wars Cantina in Ajim auf Djerba

Amghar Mosque – Haus von Obi-Wan Kenobi

Auch im Westen von Djerba steht die Star Wars Kulisse von dem Haus von Obi-Wan Kenobi. Anstatt in den Bergen, wie es in Episode 4 gezeigt wird, steht das kleine Haus an einem sehr schönen Strand.

Auch hier zeigt ein Mosaik-Bild den Star Wars Zusammenhang auf der weißen Fassade. Diesmal ein kleiner Obi-Wan. Heutzutage wird die alte kleine Moschee oft als Treffpunkt von Einheimischen verwendet.

Star Wars Das Haus von Obi-Wan Kenobi - Mosquée Imghar Amghar auf Djerba
Star Wars Das Haus von Obi-Wan Kenobi – Mosquée Imghar Amghar auf Djerba

Sidi Jemour Mosque – Kulisse für die Stadt Mos Eisley

Nur wenige Kilometer weiter in Richtung Norden findet man die Star Wars-Stadt Mos Eisley. In den Filmen und Serien ein riesiger Handelsort. In Wahrheit nur eine kleine Moschee, die noch heute als dieses genutzt wird. Viel ist hier nicht von Star Wars zu sehen, man muss schon wirklich die Filme kennen und vergleichen, dann kann man es erkennen.

Jedoch war für uns der eigentliche Wow-Moment die wunderschöne Küste und dahinter das strahlend blaue Meer!

Das Hotel Sidi Idriss – Lars Homestaed

Etwas weiter im Landesinneren von Tunesien liegt die Stadt Matmata-Al-Qadimal. Dort findet man das Hotel Sidi Idriss. Mit dem Namen konnten wir erstmal nichts anfangen. Aber als wir hinein kamen, fühlten wir uns wie im Star Wars Film, denn wir standen tatsächlich in dem Haus, wo Luke Skywalker aufgewachsen ist und Anakin´s Mutter in Episode 2 lebte. Das war so cool, dass selbst die Mama bei Laserschwert-Spielen im Innenhof des Troglodyt-Hauses mitgemacht hat. 

Dort gab es für uns auch ein sehr leckeren Couscous zum Mittagessen. Theoretisch hätten wir auch dort schlafen können, denn man kann sich bei Luke Skywalker ein Hotel Zimmer buchen. Wir hatten jedoch andere Pläne.

Ksar Hadada – Sklavenquartier Mos Espa

Wir haben die Nacht in einem anderen Star Wars Hotel verbracht. Wir schliefen in den Häusern der Kulisse von Tataouine. In den Star Wars Filmen waren dies die Sklavenquartiere auf Mos Espa, wo Anakin Skywalker in seiner Kindheit gelebt hat. 

Hier gab es kein Halten mehr für uns alle und wir mussten jede Ecke und jeden Winkel erkunden. Immer am Vergleichen zu der Filmreihe auf dem Tablet in der Hand. Viele Stellen konnten wir hier entdecken. So standen hier Qui-Gon Jinn und Annakins Mutter auf einer Erhöhung in dem Skar und haben über die Kräfte ihres Sohnes gesprochen.

Ben und Flo im Hotel Hadada in Tunesien
Ben und Flo im Hotel Hadada in Tunesien

Die Sidi Bouhlel Schlucht – Der Star Wars Canyon

Einen Sprung in den Westen von Tunesien brachte uns zur Sidi Bouhlel Schlucht in der Nähe der Stadt Tozeur. Diese wird auch der Star Wars Canyon genannt. In Episode 4 liefen sich hier Obi-Wan Kenobi und Luke Skywalker zusammen mit C3PO und R2D2 über den Weg. Auch eine Szene aus dem ersten Teil wurde hier gedreht. Mit den 900 km/h schnellen Pod-Renner ist Annakin durch diese Schlucht im Film gesaust.

Abgesehen, von dem Star Wars Fakt, war die Sicht in diesen Canyon hier wirklich unglaublich schön.

Ong Jmal

Nur etwa eine halbe Stunde mit dem Auto entfernt von der Star Wars Schlucht, findet man das Ing Jmal. Hier sind wieder Szenen aus der ersten Episode zu finden. Während Qui Gon, Padme, Jar Jar und R2 auf der Suche nach Ersatzteilen für ihr Raumschiff sind, sucht Darth Maul nach ihnen. Auf dem sehr auffälligen Felsen startet er seine Sonden und macht sich auf die Suche. Von weiter weg sah der Felsen übrigens aus wie ein Kamel.

Das Ong Jmal in Tunesien
Das Ong Jmal in Tunesien

Mos Espa – Die Star Wars Stadt

Auch ganz in der Nähe von dem Ong Jmal findet die berühmte Filmkulisse von Star Wars in der Nähe der Stadt Nafta. Die Stadt Mos Espa. Viele kennen den Namen aus der Filmreihe. Denn Mos Espa ist in vielen der Filmen und Serien wie z.B. Boba Fett ein oft benutzter Name. Und tatsächlich, wie aus Star Wars findet man ein kleines Dorf aus Sandhäusern.

Da musste natürlich wieder das Lichtschwert herausgeholt werden. Zwischen den Häusern waren viele kleine Stände, sodass ein kleiner Markt entstand. Für uns war das ein bisschen nervig und auch Fotos konnte man nicht mehr so leicht machen. Dennoch ein sehr cooles Erlebnis, dass auf jeden Fall zu einer Tunesien-Star Wars-Reise dazugehört.

Chott el-Djerid – Lars Homestead

Unser letzter Star Wars Spot ist wohl das absolute Highlight für jeden Fan der Filmreihe. Mit dem Sonnenuntergang kamen wir mitten auf dem Salzsee zu der Kulisse von dem Haus von Farmer Familie Lars. Hier ist Luke Skywalker aufgewachsen.

In Matmata haben wir bereits die Kulissen vom Inneren des Hauses erleben dürfen. Nun also den Außenbereich beim Sonnenuntergang auf dem riesigen Salzsee mitten in Tunesien.

Diesen Drehort findet man auch unweit der Stadt Nafta in Richtung der tunesisch-algerischen Grenze.

Wir durften auf unserem Tunesien-Roadtrip Unglaubliches erleben und hatten wundervolle Momente. Besonders die Star Wars Drehort bleiben uns in Erinnerung. Und wer mal selbst nach Tunesien reisen möchte, sollte sich unbedingt das Land ansehen und nicht nur den Hotelpool und den Strand am Hotel. Tunesien hat so viel mehr zu bieten!

Kommentar verfassen