Bauernhof-Romantik in Bayern 2014

URLAUB AUF DEM HAGERHOF AM CHIEMSEE

Mit ganz lieben Freunden haben wir beschlossen nach Bayern auf einen Bauernhof zu fahren. Optimal für uns – unsere Kinder sind im jeweils gleichen Alter und so hatten unsere beiden Jungs zwei Mädchen zum Spielen und Blödsinn machen. Wovon man ne ganze Menge auf einem Bauernhof machen kann. Da unsere Freunde einen großen Familien-bus mit 8 Sitzen hatten, fuhr der andere Papa mit dem Auto. Die restlichen sieben buchten einen Flug bei der Lufthansa. Doch diese streikte kurz vor der Abreise und so mussten wir umplanen. Es ging nun nicht nach München, sondern nach Salzburg mit Easyjet.

Ab geht´s zum Bauernhof

Von Berlin Schönefeld starteten wir und das sehr entspannt. Am Flughafen in Salzburg angekommen, wurden wir auch schon eingesammelt und fuhren dann etwa eine Stunde bis zu unserem Urlaubsziel, dem Hagerhof. Dies war ein Hof mit, welcher erst recht neu errichtet wurde und vollkommen auf die Vermietung Ferienwohnungen ausgerichtet ist. Unsere beiden Wohnungen waren superschön. Liebevoll mit großen Feldsteinen gepflastert, und mit massiven Holz getischlerte Möbel.

Hagerhof Chiemsee
Hagerhof Chiemsee Wiese

Hier findet ihr alle Infos zum Hagerhof am Chiemsee.

Auf den Spuren vom Mamut

Ganz in der Nähe vom Hagerhof liegt Siegsdorf und dort gibt es ein Mamut-Museum. Wir sind also mit den Kids dort hin um mal das Mamut zu erleben. Ein tolles Museum mit vielen Details rund um das ausgestorbene Tier. Sogar ein großes Skelett aus alten Mamutknochen gab es zu sehen. Natürlich gab es noch viel mehr zu sehen als nur das Mamut. Fossilien, Steinzeit, Gestein und auch die Eiszeit konnte erlebt werden. Die Kids hatten auf jeden Fall ihren Spaß und konnten in dem Museum viel entdecken.

Am Chiemsee

Heute lockte uns der Chiemsee. Es war recht warm, doch das Wasser war noch sehr kalt. Das störte unser Kinder aber nicht. Die kurzen Hosen wurden hoch gekrempelt oder sogar ganz ausgezogen und so ging es mit den Beinen ins Wasser. In einem kleinen Eimer wurden ein paar Steine und Wasserpflanzen gesammelt. Dazu kam noch Wasser und schon war das Aquarium perfekt. Natürlich musste dies mitgenommen werden. Am Abend suchten wir uns am Chiemsee ein zünftiges bayrisches Wirtshaus. Es gab für jeden  eine lecker Schweinshacksen auf den Tisch.

Chiemsee
Chiemsee
Schweinshacksen

Freizeit auf dem Hagerhof

Auf dem Hagerhof selbst gab es auch eine ganze Menge zu erleben. Wir hatten zu der frühen Jahreszeit richtig glück mit dem Wetter und hatten auch ein paar Sonnige Tage. Es gab ein Trampolin, ein Fußballtor und ein Klettergerüst. Die Kids spielten Fußball oder schaukelten mit viel Ausdauer. Es gab eine Heu-Rutsche, in der auch mal die Mamis ein Päuschen machten. Und es gab jede Menge Tretautos in unterschiedlichen Größen. So war für alle etwas dabei. Natürlich gab es auf dem Bauernhof auch den obligatorischen Traktor. Mit dem durften die Kids auch einmal eine Runde mitfahren. Jeder fand sein Plätzchen zum chillen oder zum Spaß haben.

Hagerhof Chiemsee
Hagerhof im Heu
Tretauto auf dem Hagerhof
Hagerhof Traktor fahren

Die Not auf dem Königssee

Der Ausflug zum Königssee war für uns eine sehr lustiges Erlebnis und die große Not auf dem See haben wir in den Griff bekommen. Aber von vorn. Wir fuhren also nach Berchtesgaden. Dort angekommen ging es auch gleich aufs Boot, denn wir wollten mit den Kids über den See fahren zu der kleinen Kirche St. Bartholomä. Das verlief auch komplett problemlos. Das Wetter war nicht so berauschend und konnte die hohen Berge rechts und links nur erahnen. Neben der Kirche stand ein Wirtshaus und wir kehrten dort ein. Wir aßen etwas und der Papa der anderen Familie trank eine Maß Bier. Dann dauerte es nicht lang und es ging wieder per Boot zurück. Doch während der Fahrt meldete sich die Maß wieder und eine Toilette gab es auf dem Boot nicht. Eine kleine Flasche auf der letzten Bankreihe im Boot und das offene Fenster zum Königssee waren die Rettung in der Not.

Boot Königssee
Boot Königssee
Königssee Kirche
Maß Bier
Fischerei Königssee

Slazburg und der Hanger 7

Wenn wir schon so nah an Salzburg sind, dann wollten wir da auch mal hin. Und natürlich gab es da auch den Hanger 7 von Red Bull. Den steuerten wir zu erst an. Ein gläserner Flugzeughangar den man aus dem Fernsehen kennt. Dort stehen eine Menge alter Flugzeuge, Fomel 1-Autos, Geländewagen und auch Hubschrauber. Alles kostenlos und zum anschauen und staunen. Vor allem die großen Jungs waren erstaunt. Die kleinen Mädels fanden die Sache eher unspannend und so ging es auch bald weiter in die Altstadt von Salzburg. Dort bummelten wir durch die Strassen. Auf einmal war der andere Papa verschwunden. Er hatte einen Whiskey-Laden entdeckt und kam auf einmal mit 3 Flaschen gutem Single-Malt wieder heraus. Für ihn hatte es sich also gelohnt. Aber für uns auch… wir hatten einen tollen Tag in Österreich.

Hanger 7 Salzburg
Salzburg Altstadt
Salzburg Spar
Salzburg Kirche

Hier findet ihr alles wichtige für einen Besuch im Hanger 7!

Es gibt dort ne ganze Menge alter Flugzeuge, Fomel 1-Autos, Geländewagen und auch Hubschrauber zu bestaunen.

Viel Stress vor dem Fliegen

Unser Flug zurück in die Heimat gestaltete sich dann doch noch etwas schwieriger als erwartet. Wir wollten am Tag vor unserer Abreise bei der Lufthansa einchecken. Dies ging aber nicht, denn wie wir schon erzählten, hatten wir Probleme mit dem Hinflug aufgrund von Streiks bei der Lufthansa. An der Hotline sagte man uns, dass unsere Flugbuchungen nicht mehr gültig sind. Wie kann sowas geschehen? Naja, es gab den Hinflug nicht, also sollten wir auch nicht zurück fliegen. Nach mehreren Telefonaten bekamen wir die Information, dass wir uns am Flughafen bei der Lufthansa melden sollten. Das taten wir am nächsten tag auch. Komischer Weise konnten wir unsere Buchungen dort wieder finden und auch am Automaten einchecken. Doch saßen wir alle im Flugzeug verteilt, was mit den Kindern sehr unvorteilhaft ist. Also sind wir nochmal zum Schalter und nach einigen Minuten saßen wir dann doch halbwegs zusammen. Der Flug war dann sehr entspannt und so landeten wir sicher wieder in Berlin.

Teilen auf...

Schreibe einen Kommentar