Monopoly Reise um die Welt – Das Brettspiel für tolle Spieleabende rund ums Reisen

Werbung

Wer kennt es nicht – Monopoly, das Spiel ist wohl weltberühmt. Wir spielen aber nun Monopoly Reise um die Welt von Hasbro und jetten in unserem Wohnzimmer an die beliebtesten Reiseziele, die es auf Erden gibt. Ob die neue Monopoly-Variante für einen ausgelassenen Spieleabend taug oder sogar das Zeug zu einem echten Spieleklassiker hat? Wir probieren es einfach aus.

Dafür haben wir das Spiel mit auf eine unserer Reisen genommen, um an einem gemütlichen Abend dieses Spiel als Familie zu viert zu spielen.

Monopoly fertig – Auf Los!

Das Spielfeld unterscheidet sich im ersten Augenschein vom Grunde her nicht zu einem klassischen Monopoly. Auf dem zweiten Hinsehen, findet man statt der zu kaufenden Straßen, viele Reiseziele und Sehenswürdigkeiten aus aller Welt. Einige davon haben wir auch schon bereist, aber nur die wenigsten.

Das Monopoly Reise um die Welt Spielfeld
Das Monopoly Reise um die Welt Spielfeld

Geld gibt es natürlich auch, aber nicht als Papier-Scheine, sondern als kleine Papp-Karten. Es gibt aber keine Häuser, dafür aber Stempel, denn wer stempelt nicht gern auf Reisen. Wir auf jeden Fall und sind gespannt, wie das wohl funktioniert. Ansonsten gibt es das Gefängnis, Ereigniskarten, Karten für die Reiseziele und Reisetagebuchkarten. Natürlich gibt es das Feld „Los“ wo alle Starten und über welches man immer wieder drüber kommt.

Also alle auf „Los“!

Wir spielen Monopoly Reise um die Welt

Das Spiel kann man mit bis zu vier Mitspielern spielen und da wir vier sind, passt das perfekt. Das Spiel war schnell aufgebaut und schon konnte es los gehen.

Sinn des Spiels ist es insgesamt 4 Ziele zu bereisen, die man durch den Kauf von bestimmten Zielen quasi vorgegeben bekommt. Diese Besitzkarten warten mit einigen Infos zur Sehenswürdigkeit auf. Klingt hier vielleicht etwas kompliziert, ist aber wirklich total einfach. Die Spielfiguren sind bunte Stempel, welche auf die Reisetagebuch-Karten gestempelt werden und auf die erreichten Reiseziele. Daher ist das Spielfeld abwischbar, denn genau dieses wird gestempelt.

Wer als erstes seine 4 Ziele bzw. Sehenswürdigkeiten erreicht hat, ist der Gewinner. Dafür gibt es immer wieder Hilfsmittel wie Freiflüge, Ereigniskarten usw. Das heißt, wenn jemand in Führung liegt, kann dennoch alles passieren. Mit etwas Würfel-Glück reist man im Eiltempo an allen vorbei.

Ein perfekter – Reise um die Welt – Spieleabend?

Das Spiel Monopoly Reise um die Welt ist absolut unterhaltsam und hat uns als Familie vollkommen begeistert. Es ist überhaupt nicht langwierig oder gar langweilig. Durch das kaufen von Sehenswürdigkeiten wird die eigene Neugier geweckt, was es denn noch alles auf der Welt zu entdecken gibt.

Die Infos auf den Besitzkarten geben auch noch etwas Wissenswertes mit, denn man sagt ja auch: „Reisen bildet“. Wir haben eine Menge Spaß mit dem Spiel und freuen uns schon auf die nächste Party. Das Spiel hat auf jeden Fall einen Platz ganz vorn in unserem Regal der Gesellschaftsspiele.

Die Würfel auf Monopoly Reise um die Welt
Die Würfel auf Monopoly Reise um die Welt

Wir hatten einen sehr lustigen Abend mit dem Spiel und sind uns sicher, dass wir auf einer der nächsten Reisen das Spiel wieder mit im Gepäck haben werden. Gerade nach einem anstrengenden Wander-Tag in der Natur oder nach einem Bike-Abenteuer ist so ein Spieleabend in Familie sehr entspannend. Für die Kids aber auch für uns Große.

Kommentar verfassen