10 Campingplätze in Island an der Ring Road, die wir genutzt haben und unsere Erfahrungen

Einen Campingplatz in Island zu finden ist nicht so schwer und einen Stellplatz zu bekommen auch nicht. Es sind genügend Plätze an der Ringraod zu finden und für jeden Camper oder Van findet sich ein Plätzchen. Die Regularien mit Abständen sind hier auch nicht so streng, wie zum Beispiel in Norwegen. So brauchten wir vorher auch nicht anrufen und einen Stellplatz erfragen. Einfach kommen und hinstellen. Ob es allerdings immer einen Stromanschluss für den Camper gibt, ist nicht sicher. Diese sind meist begrenzt.

Wie sich das in den nächsten Jahren entwickeln wird, können wir natürlich nicht sagen. Wenn der Island-Boom anhält, könnte es natürlich mehr und mehr Camping-Touristen werden und die Stellplätze somit weniger.

Wir wollen euch unsere genutzten Campingplätze vorstellen, die wir an der Ring Road mit unserem Camperdays Camper genutzt haben. Die Reihenfolge entspricht unserer Route und ist somit auch für eure Planungen einer Island Reise sehr gut. Wir beschreiben kurz die Gegebenheiten vor Ort und unsere Einschätzung. Diese Angaben können sich natürlich dauernd verändern und wir freuen uns auf Kommentare und Hinweise. Vielleicht habt ihr auch Tipps für bessere Campingplätze auf Island oder aber absolute No-Gos! So schreibt es gern in die Kommentare.

Skjól Camping (Skjól tjaldsvæði)

+ Toiletten OK
+ Strom vorhanden
+ viele Stellplätze
+ Spielplatz
+ Bistro, Café, Restaurant vorhanden

– Keine Duschen

Unser erster Campingplatz war der Skjól Camping und befand sich unmittelbar zwischen dem großen Geysir und dem Gulfoss Wasserfall. Ein kleiner, aber sehr schöner Campingplatz mit einem kleinen Spielplatz. Die Toiletten waren OK, aber unbeheizt und es gab Strom für den Camper. Außerdem gab es ein Café und ein Restaurant, jedoch keine Duschen. Wir kamen erst spät beim Campingplatz, aber hatten keinerlei Probleme einen Stellplatz mit Strom zu finden. Insgesamt ein sehr schöner Campingplatz mit einer sehr guten Lage und einer tollen Aussicht.

3/5 Punkte

Campingplatz in Island
Camper in Island

Vík tjaldsvæði

+ großer Campingplatz
+ Toiletten sauber
+ Gemeinschaftsduschen (4 Personen) aber sauber, 300 ISK für ca. 5 Minuten duschen
+ großer Gemeinschaftsraum vorhanden,
+ Kochplatten und Abwaschplätze vorhanden

– nur begrenzte Anzahl an Stromplätzen
– sehr voll

Am zweiten Abend übernachteten wir auf dem sehr großen Vík tjaldsvæði Campingplatz in der Stadt Vik im Süden von Island. Im Vergleich zum vorherigen Abend hatten wir ziemlich Glück, dass wir noch einen Platz mit Strom bekommen haben. Die Ruhe vom Vorabend war hier leider nicht wiederzufinden. Allerdings hatte der Campingplatz an der Südküste Islands saubere Toiletten, Gemeinschafts-Duschen und einen Gemeinschaftsraum mit Kochplatten und Abwaschplätzen.

4/5 Punkte

Skaftafell tjaldsvæði

+ großer Campingplatz
+ saubere Toiletten
+ reichlich Stromplätze vorhanden
+ kostenlose duschen, einfach, aber in Ordnung
+ Anmeldung im Visitorcenter
+ Foodtruck auf dem Gelände
+ ideal gelegen für Wanderung zum Svartifoss oder Gletschertouren

Nachdem wir die ersten beiden Tage mit Sonne und Wärme verbracht haben, sollte es am Samstag in die eisige Welt des Skaftafell-Gletschers gehen. Wir übernachteten daher in der Nähe von zwei Gletscherzungen und dem Svartifoss Wasserfall. Der Campingplatz war recht groß, aber nicht so voll wie am Tag zuvor. Mit kostenlosen Duschen, Strom, Abwaschplätzen und Waschmaschinen hatte der Campingplatz alles, was wir brauchten. Dazu konnte man in einem Museum etwas über die Region und den Gletscher erfahren und in einem Foodtruck konnte man sich kleine Snacks holen. Die Anmeldung befindet sich im Visitorcenter.

5/5 Punkte

Vestrahorn Camping

+ kleiner Campingplatz
+ saubere Toiletten
+ Café vorhanden
+ Dusche kostenlos
+ Campingplatzgebühr beinhaltet auch Eintritt zum Vestrahorn

– wenige Stromplätze

Für unsere vierte Nacht entschieden wir uns für einen Campingplatz direkt bei einem der bekanntesten Fotospots in Island: Vestrahorn. Wir waren zunächst durch schlechte Bewertungen im Internet sehr skeptisch. Jedoch wurden wir vor Ort absolut positiv überrascht. Kostenlose Duschen, saubere Toiletten und ein kleines Café hatte der Campingplatz in Island zu bieten. Dazu kam, dass die Campingplatzgebühr den Eintritt zum Vestrahorn und einem mega Ausblick auf das Vestrahorn und den Gletscher im Rücken beinhaltet.

4/5 Punkte

Fravely und der Camperdays.de Camper am Vestrahorn
Fravely und der Camperdays.de Camper am Vestrahorn

Camping Skipalækur (Skipalækur tjaldsvæði)

+ mittelgroßer Campingplatz
+ Toiletten sauber
+ Duschen kostenlos
+ ausreichend Stromplätze vorhanden
+ kleine Küche und Gemeinschaftsraum
+ ruhige Lage

Auf unserer Island-Rundreise kamen wir am fünften Tag in den Osten des Landes. Wir wollten am nächsten Morgen zum Stuðlagil Canyon und kamen spät von der Seyðisfjarðarkirkja und dem Hengifoss wieder. Der Skipalækur-Campingplatz lag auf halben Weg an einem Fluss und sollte unser Übernachtungsort sein. Ein mittelgroßer Campingplatz in Island, mit einem Gemeinschaftsraum und einer kleinen Küche. Dazu kamen kostenlose Duschen und die ruhige, perfekte Lage verschönerte unsere Nacht noch. Wir waren rundum zufrieden mit diesem Campingplatz und dem tollen Ausblick aus unserem Camperdays.de-Camper.

5/5 Punkte

Camping Hamrar

+ großer Campingplatz in kleinere Bereiche eingeteilt
+ Toiletten sauber
+ Duschen sauber und kostenlos
+ Grauwasser-Ablass vorhanden
+ Spielplätze vorhanden
+ reichlich Stromplätze

– nicht fußläufig zum Stadtzentrum von Akureyri

Im Norden Islands verschlug es uns für eine Nacht nach Akureyri. Die Hafenstadt war Ausgangspunkt für die Elding-Whalewatching-Tour, welche wir am nächsten Morgen machten. Deswegen war Camping Hamrar perfekt für uns gelegen. Der Campingplatz in Island war sehr groß und hatte ausreichend Stromanschlüsse und einen Abwasserablass für Grauwasser. Dazu kamen saubere Toiletten und Duschen. Für Familien ist die reiche Auswahl an Spielplätzen und kleinen Teichen ein super Bonus. Man sollte jedoch aufpassen, dass man sich bei der Größe des Campingplatzes nicht verfährt.

5/5 Punkte

Tjaldsvæði Sæberg

+ Wiese als Stellplatz vorhanden
+ Toiletten sauber
+ Duschen kostenlos
+ Küche, Gemeinschaftsraum vorhanden
+ Hot Pot mit Blick auf den Fjord

+- Stromanschluss nicht offiziell, aber mit Verlängerungskabel durchs Fenster der Küche nutzbar

Nach einer langen Autofahrt hielten wir bei einem kleinen Hostel Tjaldsvæði Sæberg, welches von Landwirten betrieben wird. Wir stellten unser Camperdays.de-Wohnmobil auf einer Wiese ab. Leider gab es keinen offiziellen Stromanschluss, jedoch konnten wir mit unserem Verlängerungskabel die Steckdose aus dem Gemeinschaftsraum verwenden. Duschen und Toiletten waren kostenlos. Wichtig ist, dass man vorher anruft, da die Landwirte auf dem Feld unterwegs sein könnten. Das absolute Highlight war allerdings der Hot Pot, welchen man jederzeit verwenden kann. Mit einem wunderschönen Ausblick auf einen Fjord und der atemberaubenden, isländischen Landschaft schliefen wir in der heißen Quelle fast ein.

4/5 Punkte

Tjaldsvæðið á Hellissandi

+ kleiner Campingplatz
+ ausreichend Stromplätze vorhanden
+ Toiletten sauber
+ Duschen kostenlos
+ Küche und Gemeinschaftsraum vorhanden
+ tolle Lage und Ausblick zum Meer

Unsere Reise neigte sich dem Ende und an der Westküste befindet sich die wunderschöne Ingjaldshólskirkja. In Sichtweite der Kirche schliefen wir auf einem alten Lavafeld. Der Campingplatz war zwar recht klein, hatte aber ausreichend Stromplätze. Wir konnten einen sehr schönen Ausblick zum Meer genießen. Saubere Toiletten, kostenlose Duschen, ein Gemeinschaftsraum und eine Küche waren ebenfalls vorhanden. Für die Kids sind ein kleiner Spielplatz und die Lavafelder zum Klettern eine super Unterhaltung. Ein kleines, sehr gutes Restaurant liegt unmittelbar neben dem Campingplatz.

5/5 Punkte

Der Camper auf dem Campingplatz in Island
Der Camper auf dem Campingplatz

Reykjavík Campsite (Reykjavík tjaldsvæði)

+ großer Campingplatz
+ reichlich Stromplätze vorhanden
+ fußläufig (30min) zur Innenstadt
+ Gemeinschaftsraum
+ Waschmaschinen

– Toiletten nicht sauber
– Duschen nicht sauber
– nur online buchbar
– sehr teuer

Unsere Nacht in Reykjavik entsprach leider nicht ganz unseren Erwartungen an einen großen Campingplatz in einer Hauptstadt. Oder vielleicht doch? Man kann sich auf dem Reykjavík Campsite nur online einen Platz buchen und der Preis war vergleichsweise hoch. Schmutzige Toiletten und Duschen verbesserten unseren Eindruck leider nicht. Jedoch gab es eine Küche, Waschmaschinen und einen Gemeinschaftsraum. Dazu gab es viele Plätze, von denen die meisten einen Stromanschluss hatten. Außerdem liegt der Campingplatz nur ein paar Minuten Fußweg von der Innenstadt entfernt. Trotzdem hatten wir uns von der Hauptstadt etwas mehr erhofft.

2/5 Punkte

Vogar Campsite (Vogar tjaldsvæði)

+ kleiner Campingplatz
+ nah zum Flughafen Keflavik
+ Strom vorhanden
+ Duschen kostenlos
+ Küche und Gemeinschaftsraum vorhanden

– Toiletten nicht sauber
– Duschen nicht sauber
– Küche und Gemeinschaftsraum unordentlich und nicht sauber

Als wir am späten Abend von unserer Vulkan-Tour wieder zurückkamen, fanden wir in der Nähe des Flughafens Keflavik den Campingplatz Vogar Campsite. Dieser ließ jedoch etwas zu wünschen übrig. Vielleicht lag dies auch an der späten Uhrzeit, als wir ankamen. Der Campingplatz war klein und sehr voll geparkt, was womöglich an dem Touristenandrang durch den Vulkan liegen kann. Wir waren sehr froh, dass wir nicht lange mit den doch recht schmutzigen Duschen und Toiletten auskommen mussten. Die Küche und der Gemeinschaftsraum waren ebenfalls nicht sauber. Wir waren am Ende sehr froh darüber, dass wir sehr spät ankamen und nicht viel Zeit auf dem Campingplatz verbringen mussten.

2/5 Punkte

Wir hoffen, wir konnten einige Empfehlungen geben und den ein oder anderen schönen Campingplatz in Island vorstellen. Wenn ihr selbst Empfehlungen habt, lasst gern einen Kommentar da oder schreibt uns, wenn ihr irgendwie Hilfe braucht.

Kommentar verfassen