Unsere Erfahrungen mit Osprey Wanderrucksäcke

– Werbung –

Es gab wieder einmal ein volles Paket für uns voller toller Sachen. Dieses Mal hat uns die Firma Osprey 4 Wanderrucksäcke geschickt, die wir uns mal etwas genauer angeschaut haben.

Osprey ist eine Outdoor Marke aus Kalifornien, welche dafür bekannt ist, Rucksäcke und Taschen in aller Art zu produzieren. Bereits seit 1974 werden innovative Ideen von Osprey in Rucksäcke verwandelt und in die Welt getragen.

In dem Paket war ein Damen-Wanderrucksack Osprey Mira 22, ein Herren-Wanderrucksack Stratos 36 und zwei Kinder-Wanderrucksäcke Jet 18. Damit ist die ganze Familie ausgestattet und die nächste Tour in den Bergen kann kommen. Aber erstmal wird geschaut, was alles dran ist und was die Rucksäcke können.

Damen-Wanderrucksacke Osprey Mira 22

Der erste Rucksack, den wir euch vorstellen ist der Osprey Mira 22 in der Farbe Celestial Charcoal.

Der Rucksack verfügt über 22 Liter Packvolumen und enthält ein Trinksystem mit 2,5 Liter Fassungsvermögen. Er besitzt zwei große Packfächer. Diese sind mit Reißverschlüssen ausgestattet und gut zu erreichen. Zudem gibt es diverse kleine Taschen und Fächer an der Front und den Seiten. So zum Beispiel zwei Fächer mit Reißverschlüssen am Hüftgurt. Zudem ein kleines Fach an der Front mit Platz für Wanderkarten, Schlüssel und andere Kleinigkeiten.

Eine abnehmbare Regenhülle und etliche Schlaufen für Wanderstöcke und sonstige Tools runden den hervorragenden Eindruck ab. Die Wanderstöcke lassen sich so befestigen, dass sie immer Griffbereit sind. Perfekt!

Ein sehr gut gepolstertes Tragesystem mit Brust- und Bauch-Gurt sorgen für ein angenehmes Tragegefühl. Am Rücken ist Mesh gespannt, welches eine Belüftung des Rückens zulässt. So sind Wanderungen bei heißen Temperaturen auch kein Problem. Zudem ist es verstellbar und kann an jeden Rücken angepasst werden.

Melanie kommt mit dem Rucksack sehr gut zurecht und sie hat sofort gemerkt, dass die Ergonomie für eine Frau angepasst wurde. Der Tragekomfort ist sehr angenehm und auch mit etwas mehr Gepäck auf dem Rücken, ist der Rucksack sehr gut handelbar.

Kinder-Wanderrucksack Osprey Jet 18

Für unsere Kids Flo und Ben haben wir zwei Osprey Jet 18 in rot bekommen.

Unsere Kids sind 11 und 8 Jahre alt und bei beiden passt der Rucksack durch die vielen Möglichkeiten zum Einstellen perfekt. Ein Brustgurt und ein Beckengurt bieten optimalen Halt für die Kids. Natürlich ist die Pfeife an der Schnalle des Brustgurts für die Kids großartig. Das dies eine Signalpfeife für Notfälle ist, mußte ihnen aber dann kurz erklärt werden.

Der Jet 18 bietet neben dem großen Fach an den Seiten und vorn Taschen aus Mesh. So lassen sich Kleinigkeiten verstauen, die immer griffbereit sind. Am Rücken ist Platz für ein kleines Trinksystem mit einer Trinkblase. Oben ist zudem noch eine Tasche mit einem Reißverschluss für diverse Kleinigkeiten.

Der Osprey Jet 18 ist übrigens zu 100% aus recyceltem Material gefertigt und ist somit auch in Sachen Nachhaltigkeit ganz weit vorn.

Flo und Ben hatten keinerlei Probleme mit ihren Rucksäcken von Osprey. Die Einstellungsmöglichkeiten sind kinderleicht und perfekt an den Körper anpassbar. Und das wichtigste an den Rucksäcken ist natürlich die Pfeife!

Herren-Wanderrucksack Osprey Stratos 36

Einen weiteren Rucksack, den wir euch vorstellen können, ist der Osprey Stratos 36. Wir haben ihn in der Farbe Eclipse Blue zur Hand. Dies ist ein klassischer Herren-Wander-Rucksack.

Mit 36 Liter Stauraum bietet er jede Menge Platz für eine Wanderung über einen ganzen Tag. Das Hauptfach ist von oben und von der Seite über einen Reißverschluss zugänglich. Im Top befindet sich noch ein relativ großes Fach für viele kleine Utensilien, welches mit einem Reißverschluss ausgestattet ist. Zudem sind an der Seite Flaschenhalter aus Mesh, die mit einem zusätzlichen Gurt gesichert werden können. Am Rumpfgurt befinden sich seitlich nochmal zwei große Taschen. Diese sind perfekt für Handy oder GoPro und vieles mehr. Ein weiteres mittelgroßes Fach bietet der Rucksack unten. Durch das darunter liegende Regencover ist das Fach durchaus etwas gepolstert und bietet zusätzlichen Platz zum Beispiel für eine Spiegelreflexkamera.

Das bereits angesprochene abnehmbare Raincover rundet den Rucksack ab und bietet so auch die Möglichkeit bei Regenwetter unterwegs zu sein. Die Schlaufen für Trekkingstöcke sind so angebracht, dass diese griffbereit verstaut werden können.

Der Tragekomfort ist überragend. Brust- und Hüftgurt lassen sich individuell einstellen und auch das Rückensystem lässt sich anpassen. Durch die Rückenplatte aus gespannten Mesh, ist eine gute Belüftung des Rückens möglich. So sind auch Wanderungen an heißen Tagen kein Problem.

Der Rucksack trägt sich für mich sehr angenehm. Die unterschiedlichen Möglichkeiten bieten viel Spielraum zur Anpassung an jeden Rücken. Ich habe mich direkt wohl gefühlt und auch mit einem voll gepackten Ospray Startos 36 habe ich keine Sorge.

Unser Fazit

Die Rucksäcke von Ospreys sind klasse. Die Qualität ist großartig und rechtfertigen den relativ hohen Preis. Es sind so viele Details in Form von Taschen und Halterungen eingebaut, dass kein Wunsch offen bleibt. Wir haben an den Rucksäcken nichts zu meckern und unser Fazit fällt daher durchweg positiv aus. Die Rucksäcke tragen sich sehr angenehm und bieten genügend Stauraum für eine große Wanderung in den Bergen. Alle Utensilien sind bestens verstaut und immer griffbereit. Perfekt für ein Abenteuer mit der Familie.

Für Tagesausflüge sind wir mit den Backpacks also bestens gerüstet. Sie lassen keine Wünsche offen und sind einfach durchdacht. Wir freuen uns schon auf die nächste Reise mit den Rucksäcken von Osprey.

Osprey Rucksäcke für die ganze Familie
Teilen auf...

Schreibe einen Kommentar