Winterzauber in Oberwiesenthal im Haus am Berg direkt an der Ski-Piste

Werbung

Es ist Dezember und der erste Schnee fällt in Deutschland, ja auch am Fichtelberg in Oberwiesenthal. Noch vor Weihnachten sollte die Saison in dem kleinen Ski-Ort im Erzgebirge eröffnet werden. Und auch wir konnten es kaum erwarten unsere ganz eigene familiäre Ski-Saison zu eröffnen.

Was gibt es also besseres als von Berlin aus zu starten und ein Wochenende den Winterzauber von Oberwiesenthal und dem Fichtelberg in der Vorweihnachtszeit zu genießen. Freitag am frühen Abend konnten wir in Berlin starten und sind sicher in Oberwiesenthal nach 3 Stunden Fahrtzeit angekommen. Es war bereits dunkel, aber etwas von dem vielen Schnee und die Piste konnten wir schon sehen. Denn es fuhren die Pistenbullys den Hang auf und ab.

GUTSCHEIN – VOUCHER – ANGEBOT per Mail an das Haus am Berg – Urlaub mit Herz

Christopher vom Haus am Berg bietet euch einen EXTRA-Rabatt, wenn ihr ihn direkt über winter@urlaubmitherz.com kontaktiert.

Das Haus Am Berg Oberwiesenthal

Unsere wunderbar liebevoll eingerichtete Unterkunft für das Wochenende war das Haus am Berg. Mit mehreren kleinen Ferien-Apartements bietet es direkt an der Piste genau den richtigen Ausgangspunkt für ein Ski-Wochenende. Wir hatten ein Apartment mit zwei Zimmern, Doppelbett und Stockbett und kleinem Duschbad. Alles war sehr liebevoll eingerichtet.

Ein Ski-Raum steht zur Verfügung und eine Sauna befindet sich auch im Haus am Berg. Diese kann am Tag dazu gebucht werden und ihr könnt sie dann für 2 Stunden lang nutzen. Auch für Elektrofahrzeuge steht eine Ladestation zur Verfügung.

Das Haus am Berg am Abend
Das Haus am Berg am Abend

Wir fallen aber von der Fahrt erschöpft erstmal müde ins Bett und freuen uns auf zwei tolle Skitage am Fichtelberg.

Der erste Tag auf Ski am Fichtelberg

Im Haus am Berg gibt es von 8 Uhr bis 10 Uhr Frühstück. Da wir den Tag ausgiebig nutzen wollten, waren wir pünktlich 8 Uhr am wundervollen Frühstücksbuffet und haben uns für den ersten Skitag gestärkt.

Das Haus am Berg urlaubmitherz.com direkt am Skihang am Fichtelberg
Das Haus am Berg urlaubmitherz.com direkt am Skihang am Fichtelberg

Dann ging es hinunter nach Oberwiesenthal. Nur 5 Fußminuten entfernt ist der Ski-Service von Sport Gahler. Hier haben wir uns alles ausgeliehen, was wir an Ski-Zeug für das Wochenende brauchten. Die Ski wurden perfekt eingestellt und nochmal präpariert und schon konnten wir starten.

Damit man auch die Schlepplifte, den Sessellift und die Seilbahn nutzen kann, braucht man natürlich einen Skipass. Diesen erhält man direkt an der Skipiste oder auch online.

Auf die Skipiste am Fichtelberg

Wir sind erstmal nur den kleinen Schlepplift hinauf gefahren um erstmal wieder in den richtigen Schwung zu kommen. Das klappte auch sehr gut, also wurden wir mutiger und fuhren nach ganz oben mit dem Schlepplift. Die Pisten waren perfekt präpariert und es machte richtig Spaß wieder im Schnee aktiv zu sein.

Happy Family auf der Skipiste in Oberwiesenthal
Happy Family auf der Skipiste in Oberwiesenthal

Gegen Mittag haben wir dann eine Kleinigkeit gegessen. Man findet überall an der Piste Möglichkeiten um etwas leckeres zur Stärkung zu bekommen. Auch das Haus am Berg bietet eine kleine Terrasse mit einigen Plätzen und einen Stand mit Leckereien.

Fravely beim posing an der Skipiste
Fravely beim posing an der Skipiste

Am Nachmittag drehten wir noch einige Runden auf der Piste, bevor es dann recht schnell dunkel wurde. Wir haben dann noch etwas das vorweihnachtliche Flair in Oberwiesenthal genossen, bevor wir uns wieder auf die Suche nach einem geeigneten Restaurant machten. Dies war gar nicht so einfach, denn wir hatten nichts reserviert. Dies hätten wir aber machen sollen.

Die Weihnachtspyramide in Oberwiesenthal
Die Weihnachtspyramide in Oberwiesenthal

Im Kiwis am Marktplatz in Oberwiesenthal haben wir dann ein Plätzchen für uns gefunden. Es gab leckere selbst gemachte Burger. Auch für Vegetarier gab es hier etwas und so waren alle glücklich und erschöpft vom ersten Tag bereit für das Bettchen.

Der zweite Tag im winterlichen Oberwiesenthal

Der zweite Tag begann wie der erste pünktlich am Frühstückstisch um 8 Uhr. Es gab für jeden etwas. Von Rührei mit Speck über frisches Brot und Brötchen, bis hin zu Wurst, Käse, Marmeladen und vegetarischen Brotaufstrichen war für jeden etwas zu finden.

Dann starteten wir unseren zweiten Tag auf der Piste. Da das Haus am Berg in Oberwiesenthal direkt an die Ski-Piste steht, konnten wir direkt in unsere Skischuhe schlüpfen, die Ski anschnallen und los fahren. Die Pisten waren zu der Uhrzeit noch recht leer und wir hatten richtig viel Spaß.

Flo und Ben konnten wir kaum bremsen und sie fuhren rasant zwischen den Bäumen des Fichtelbergs entlang. Diese Bäume waren voller Schnee und es sah einfach nach einer winterlichen Traumwelt aus. Die Äste bogen sich unter der Schneelast Richtung Boden. Je höher man mit den Liften fuhr desto mehr waren die Bäume vereist.

Fravely auf der Skipiste am Fichtelberg in Oberwiesenthal
Fravely auf der Skipiste am Fichtelberg in Oberwiesenthal

Zwischenstopp am Haus am Berg

Bei einem kleinen Zwischenstopp am Haus am Berg haben wir eine kleine Erfrischung genossen, bevor es weiter auf die Piste ging. Auch der 4er-Sessellift hat uns auf die Spitze des Fichtelbergs gefahren. Das Wetter zeigte sich heute von seiner allerbesten Seite. Der Himmel war strahlend blau und die Sonne lachte uns ins Gesicht. Der Schnee glänzte und wir hatten richtig gute Laune.

Zum Mittagessen fuhren wir dieses Mal ins Tal und machten direkt neben dem 4er-Sessellift in der Blockhütte Prijut-12 halt. Hier gab es zünftigen Kaiserschmarrn und eine Himbeer-Brause für uns alle. Danach fuhren wir noch ein-zwei Abfahrten und langsam wurde es auch an diesem Tag dunkel.

Fravely am Fichtelberg in Oberwiesenthal beim Ski fahren
Fravely am Fichtelberg in Oberwiesenthal beim Ski fahren

Wir packten unsere Sachen und fuhren mit einem wunderbaren Gefühl zurück nach Berlin. Wir lieben Oberwiesenthal und den Fichtelberg. Es ist so nah an Berlin und ein perfekter Wintersportort nicht nur für ein Wochenende! Wir kommen sehr sicher wieder und freuen uns schon jetzt auf die nächste Abfahrt bei euch im schönen Oberwiesenthal.

Ein Dank sei an Steven Busch von Mushroom-Productions für tollen Fotos ausgerichtet!

Kommentar verfassen